Ludwigshafen: Fliegerbombe auf BASF-Gelände entdeckt

Bei Sondierungen vor Bauarbeiten im BASF-Werksteil Süd wurde gestern Abend eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Von den 250 Kilogramm schweren Blindgänger gehe nach Angaben einer Unternehmenssprecherin aber keine Gefahr aus, da nur noch die Hälfte des Sprengkörpers existiere und der Zünder blockiert sei. Ob eine Entschärfung notwendig ist, war noch unklar. Im Laufe des Tages will der Kampfmittelräumdienst mit der Werksleitung über die weiteren Schritte entscheiden. /nih