Ludwigshafen: Fliegerbombe entdeckt – Kontrollierte Sprengung am Abend

In der Nähe der Hochschule Ludwigshafen ist bei Sondierungsarbeiten eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Derzeit bereitet der Kampfmittelräumdienst eine kontrollierte Sprengung vor, da Zünder und Bombe beschädigt sind. Eine Gefahr für die Öffentlichkeit besteht den Angaben zufolge nicht, über KATWARN wurde die Bevölkerung informiert. Für die Sprengung in den frühen Abendstunden wurde ein Sicherheitsradius von 300 Metern um die Fundstelle eingerichtet. Ein Firmengebäude, ein Postverteilungszentrum, die Hochschule Ludwigshafen sowie zwei Restaurants und ein Supermarkt wurden vor der kontrollierten Sprengung um 19 Uhr evakuiert. feh /nih