Ludwigshafen: Fliegerbombe gefunden – Evakuierung heute – 3500 Menschen betroffen

– Erneut ist in Ludwigshafen eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Der 50 Kilogramm schwere
Sprengkörper sei bei Bauarbeiten am späten Montag im Stadtteil Friesenheim zu Tage gekommen, teilte die Stadt am Dienstag mit. Der Fundort sei gesichert. Experten wollen die Fliegerbombe am Mittwochabend unschädlich machen. Dafür müssten rund 3500 Anwohner evakuiert werden, teilte die Stadt mit. Betroffen seien Gebäude in einem Radius von 300 Metern um den Fundort der Bombe. In dem Bereich würden außerdem alle Busse und Straßenbahnen bis zur Entschärfung gestoppt. Für Bürger, die sonst nirgends unterkommen können, will die Stadt eine Mehrzweckhalle zur Verfügung stellen. Im wieder tauchen alte Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg wieder auf. In Ludwigshafen war das zuletzt Ende August der Fall, auch damals war der Stadtteil Friesenheim betroffen. Rund 18 500 Bürger mussten damals vorübergehend ihre Wohnungen und Häuser verlassen. dpa/feh