Ludwigshafen: Gravierende Rissveränderungen an gesperrter Hochstraße

An der Hochstraße Süd in Ludwigshafen haben Gutachter und Stadtverwaltung weitere Rissveränderungen festgestellt.  Wegen zahlreicher Schäden ist die wichtige Verkehrsachse bereits seit Ende August gesperrt. Nun wurden an der sogenannten Pilzkonstruktion weitere gravierende Rissveränderungen festgestellt, wie es hieß. Mit Kernbohrungen seien Betonproben entnommen worden. Weitere Sperrungen seien derzeit nicht nötig. Voraussichtlich Ende des Monats sollen die Ergebnisse der gutachterlichen Untersuchung vorliegen. Der Stadt zufolge analysieren und berechnen
Brückenspezialisten die Frage, inwieweit die Statik der „Pilzhochstraße“ weiter geschwächt ist. Erst dann könne entschieden werden, wie es weitergehe. (mf)