Ludwigshafen: Grüne und Piraten fordern weitreichende Freiheiten für Radfahrer

Weitreichende Freiheiten für Radfahrer fordert die Fraktion der Grünen und Piraten im Ludwigshafener Stadtrat.
Aufgrund der Einschränkungen des öffentlichen Lebens und zum Schutz vor Übertragung von Viren sei das Fahrrad gerade das Verkehrsmittel der besten Wahl, heoisst es in einer Pressemitteilung. Deshalb solle bis zum Ende der Beschränkungen in der Innenstadt das Verbot des Führens von Fahrrädern nicht mehr kontrolliert und Verstöße nicht mehr geahndet werden, so die Fporderung. Zudem solle die Stadtverwaltung umgehend prüfen, ob temporär Fahrradstraßen ausgewiesen werden könnten. Außerdem sei in diesem Zusammenhang die Wiedereröffnung von Fahrradläden notwendig. „Gerade in der aktuell weitestgehend leeren Innenstadt macht eine Kontrolle und die Durchsetzung des Fahrrad-Fahrverbotes zum Beispiel in der Fußgängerzone keinen Sinn. Radfahrerinnen könnten dann auch ganztägig die Bismarckstraße nutzen. Wir wollen damit neue schnelle Verkehrsverbindungen durch die Innenstadt ohne den Fußgängerverkehr, der aktuell deutlich zurückgegangen ist, zu gefährden,“ so der Fraktionsvorsitzende Raik Dreher. (mho)