Ludwigshafen: Handyfoto führt zu Festnahme von mutmaßlichen Räubern

In der Nacht zum Ostersonntag ist ein Autofahrer in Ludwigshafen ausgeraubt und verletzt worden, nachdem er gerade seinen Wagen vor der Haustür geparkt hatte. Wie die Polizei mitteilte, konnte das Opfer ein Handyfoto von den Tätern machen, die 190 Euro erbeuteten. Dank des Fotos hätten Beamte die Verdächtigen noch in der Nähe des Tatorts festnehmen können, teilte die Polizei weiter mit. Einer der Heranwachsenden kam in Untersuchungshaft, der zweite auf freien Fuß.