Ludwigshafen: Herabfallendes Halteverbotsschild verletzt Fußgänger am Kopf

Ein Fußgänger ist in Ludwigshafen von einem herabfallenden Verkehrsschild getroffen und verletzt worden.
Der 40 Jahre alte Mann war zu Fuß in der Stadt unterwegs, als ihm im Bereich einer Baustelle ein Halteverbot-Schild auf den Kopf fiel, wie
die Polizei am Dienstag mitteilte. Er zog sich bei dem Unfall am Sonntag eine Platzwunde sowie eine Beule an der Stirn zu. Nach
Angaben der Polizei war das Verkehrsschild offenbar nicht richtig befestigt worden und hatte sich aus seiner Halterung gelöst.(dpa/lrs)