Ludwigshafen: Hochstraße Nord muss nach Brand nicht gesperrt werden

Aufatmen in Ludwigshafen: Die Hochstraße Nord muss nach einem Brand nicht gesperrt werden. Das ergaben die Untersuchungen am Freitag, nachdem Unbekannte Altreifen und Sperrmüll unter der Brücke angezündet hatten. Die Experten stellten keine nachhaltigen Schäden fest, teilte die Stadt heute mit. Ein Gutachter habe das Bauwerk genau geprüft, aber keine Hohlstellen im Beton nachweisen können, heisst es. Zwar seien Schutznetze verbrannt, aber der Verkehr sei nicht beeinträchtigt. Der Schaden betrage rund 30 000 Euro. Die Stadt hatte nach dem Brand eine Sperrung der Hochstraße Nord befürchtet, die als Ausweichroute der maroden Süd-Trasse gilt. Diese soll ab dem 11. Juni abgerissen werden. (mho/dpa)