Ludwigshafen: Hochstraße Süd bleibt mindestens vier Wochen gesperrt

Die Hochstraße Süd in Ludwigshafen bleibt wochenlang gesperrt. „Wir müssen uns auf eine längere, abschnittsweise Sperrung der Hochstraße Süd einstellen, um eine seriöse Überprüfung der Konstruktion aufgrund des jetzigen Schadens vorzunehmen“, erklärte Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck (SPD) am Freitag.

Die statische Berechnung der sogenannten Pilzkonstruktion werde mindestens vier Wochen in Anspruch nehmen. Ausgeschlossen kann nach Angaben der Stadt zufolge bisher nicht, ob die Trasse dauerhaft gesperrt bleiben muss. Aussagen dazu, ob es sich um eine kurzfristige oder dauerhafte Maßnahme handelt, könnten erst nach Abschluss der statischen Prüfungen der gesamten Konstruktion getroffen werden, hieß es.

Am Donnerstagnachmittag war die marode Hochstraße zwischen Höhe Bruchwiesenstraße und der Konrad-Adenauer-Brücke in beide Fahrtrichtungen gesperrt worden. Die Sperrung wurde inzwischen auf den Bereich zwischen Dammstraße und Konrad-Adenauer-Brücke verkürzt. Die Ludwigshafener Innenstadt ist von Mannheim aus über die Konrad-Adenauer-Brücke erreichbar. Ebenso kann die Ludwigshafener City aus der Pfalz über die so genannte Pylonbrücke und die Hochstraße Süd angefahren werden.

Der gesperrte Abschnitt wird auch Pilzhochstraße genannt. Ein Verkehrschaos im Berufsverkehr am Freitag Morgen blieb aus. (mho/rk/dpa)

Der Video-Beitrag aus RNF LIFE vom 23. August 2019

Der Kommentar von Ralph Kühnl zur Sperrung der Hochstraße Süd vom 23. August 2019

Pressekonferenz zur Sperrung der Hochstraße Süd in voller Länge

Am Freitag, 23. August 2019, informierte die Stadt Ludwigshafen in einer Pressekonferenz die Öffentlichkeit über die Hintergründe der Sperrung der Hochstraße Süd. RNF übertrug diese Pressekonferenz live im Fernsehprogramm. Wir dokumentieren diese Sendung hier in voller Länge.