Ludwigshafen: Hund vor dem Erfrieren gerettet

Bei Minusgraden befreite die Feuerwehr in Ludwigshafen einen Hund dus dem Kofferraum eines Autos. Wie sich herausstellte, war der Hund vermutlich mehr als 12 Stunden ohne Wasser und Nahrung in dem Auto eingesperrt. Die Feuerwehr schlug die Heckscheibe ein und befreite den Schäferhund. Der laut Polizei offensichtlich unter Drogeneinfluss stehende, 32-jährige Halterin des Fahrzeugs wurde der Schlüssel abgenommen. Der Hund wurde ins Tierheim gebracht. (mj)