Ludwigshafen: IHK kritisiert geplante Erhöhung der Gewerbesteuer

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Pfalz kritisiert den Vorstoß der Stadt  Ludwigshafen, die Gewerbesteuer im nächsten Jahr zu erhöhen. Für die  Ansiedelung neuer Betriebe, die zum Beispiel die Innenstadt wiederbeleben  könnten, sei eine solche Erhöhung kontraproduktiv, erläutert Steffen Blaga, Steuerexperte der IHK Pfalz. Nach Auffassung der IHK haben die Ludwigshafener Unternehmen in den letzten Jahren durch ihre Steuerzahlungen bereits maßgeblich zur  Finanzstabilität der Stadt beigetragen. 2011 betrug die Gewerbesteuer 360  Hebesatzpunkte, 2012 375 und seit 2015 405. Die nun für 2019 geplante Erhöhung auf 425 Hebesatzpunkte würde seit 2011 eine Steigerung um 18 Prozent ausmachen. (IHK/mj)