Ludwigshafen: Industrie- und Handelskammern verschieben Abschlussprüfungen

Die Industrie- und Handelskammern (IHK) verschieben die schriftlichen Abschlussprüfungen für Auszubildende wegen der Corona-Pandemie deutschlandweit und damit auch in der Pfalz. Es gehe darum, die Ausbreitung des Virus Sars-CoV-2 zu verlangsamen, teilte die IHK für die Pfalz in Ludwigshafen mit. Aufgrund der Vorschriften im Zuge der Corona-Krise sei es faktisch unmöglich, wie vorgesehen im April und Mai bundesweit einheitliche Prüfungen abzuhalten. Nachgeholt werden sollen die IHK-Abschlussprüfungen demnach nun zwischen 16. und 19. Juni.  Zwischenprüfungen, von denen ein Teil später in die Abschlussnote einfließt, rücken laut IHK in den Herbst 2020. (mho/dpa)