Ludwigshafen: Jugendlicher durch Messer verletzt – Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

Bei einem Streit in der Ludwigshafener Henny-Roos-Passage wurde ein Jugendlicher vermutlich durch ein Messer verletzt. Wie die Polizei berichtet, kam es am Samstag Abend gegen 22:40 Uhr in der Passage neben dem Berliner Platz zu einem Streit zwischen zwei Personengruppen von Jugendlichen und Heranwachsenden. Dieser Streit endete in einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen je einem Angehörigen aus jeder Gruppe. Dabei wurde der 17-Jährige vermutlich durch ein Messer verletzt. Ein Ersthelfer versorgte die Wunde.

Die Polizei nahm einen 16-jährigen vor Ort aufgrund von Zeugenaussagen als Tatverdächtigen vorläufig fest. Das 17-jährige Opfer kam ins Krankenhaus. Lebensgefahr bestand nicht. Der 16-jährige Tatverdächtige, welcher leicht alkoholisiert war, wurde im Anschluss an die ersten Ermittlungen zu seinen Erziehungsberechtigen gebracht. Der Grund der Streitigkeiten konnte noch nicht geklärt werden. (pol)