Ludwigshafen/Kaiserslautern: Polizei stoppt nächtliche Irrfahrt auf Güterzug

Eine nächtliche Irrfahrt auf einem Güterzug beendete die Polizei in Kaiserslautern. Ein 30-Jähriger wollte in der vergangenen Nacht mit dem Güterzug offenbar nach Frankenthal fahren. Laut Polizei sprang er am Bahnhof Ludwigshafen-Mitte auf den Zug auf. Als er bemerkte, dass der Zug doch nicht nach Frankenthal fuhr und ihm außerdem kalt wurde, rief er den Notruf der Polizei. In Kaiserslautern wurde der Güterzug durch die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn gestoppt. Beamte empfingen dort den „blinden Passagier“, denn einen Fahrschein hatte er natürlich auch nicht. feh