Ludwigshafen: Keine Elektroschocker für den Ordnungsdienst

In Ludwigshafen und den anderen Großstädten des Landes bekommen die Ordnungsämter keine Elektroschockpistolen. Innenminister Roger Lewentz hat die Forderung von fünf Oberbürgermeistern abgelehnt. Der Einsatz von Tasern sei nach geltender Rechtslage der Polizei vorbehalten, sagte Lewentz. Die rund 130 kommunalen Vollzugsbediensteten in den fünf Großstädten hätten in der Regel eine zehnwöchige Ausbildung hinter sich, Polizeibeamte dagegen ein dreijähriges Studium, sagte Lewentz. Die Vollzugsbediensteten der Kommunen seien zudem im Regelfall mit Schlagstöcken, Handfesseln, Reizspray und Diensthunden zur Abschreckung ausgestattet.(mf)