Ludwigshafen: Lagerhalle abgebrannt – eine Million Euro Schaden

Ein Feuer hat eine Lagerhalle in Ludwigshafen zerstört und laut Polizei einen Schaden von rund einer Million Euro hinterlassen. „Die Stahlträger stehen noch da“, sagte ein Feuerwehrsprecher heute. Die Flammen waren am gestern Nachmittag in der Halle eines Milchbauernhofs im Stadtteil Oggersheim ausgebrochen. Die Nachlöscharbeiten dauerten am Morgen noch an. In der Halle waren etwa 120 Heuballen, Wintervorräte und landwirtschaftliche Geräte gelagert. Der Feuerwehreinsatz dauerte vor allem wegen der Ballen so lange. Diese hätten zum Ablöschen einzeln mit einem Radlader herausgeholt werden müssen, erklärte der Sprecher. „Das ist also wirklich Knochenarbeit.“  Insgesamt seien rund 90 Feuerwehrkräfte in wechselnden Schichten im Einsatz gewesen. Denn aufgrund der Sommerhitze hätten sie jeweils nicht länger als etwa zwei Stunden arbeiten können. Menschen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Die Brandursache ist noch unklar. (lrs/mj)