Ludwigshafen: Lange Schlangen in Rheingalerie – Mehr Ordnungspersonal sorgt für korrekten Sicherheitsabstand

Nach der Öffnung des Einzelhandels in Ludwigshafen hat sich die Lage hinsichtlich Corona-Verstößen in der Rheingalerie beruhigt. Das teilten Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck und ihre Mitarbeiter in einer Videokonferenz mit. Vor der Modekette C&A war es am Montag zeitweise zu Schlangen von mehreren hundert Metern gekommen. Um diese aufzulösen, sei etwa das Geschäft für eine Stunde geschlossen worden. Inzwischen achtet mehr Security-Personal darauf, dass korrekte Sicherheitsabstände gewahrt bleiben. Unterdessen werden die beiden seit Montag geöffneten Schnelltestzentren unter städtischer Regie von Tag zu Tag besser angenommen. Bis gestern abend seien 670 Proben geprüft worden, davon waren sieben positiv. In Ludwigshafen seien mittlerweile 17 000 Menschen gegen Corona geimpft, heisst es. Das entspricht einer Quote von 11,7 Prozent. (mho)