Ludwigshafen/Mainz: Ausstoß von Stickstoffdioxid geringer – Weniger KFZ-Verkehr durch Corona

Im Corona-Jahr 2020 registrierten die Messstellen zur Luftverschmutzung in Rheinland-Pfalz erstmals seit Einführung des
EU-Grenzwerts keine überhöhten Werte für Stickstoffdioxid. Auch in Ludwigshafen sei die Luft deutlich sauberer geworden, heisst es. Dort wird beispielsweise in der Heinigstraße gemessen. Laut Umweltministerin Anne Spiegel seien die Jahresmittelwerte an allen Messstellen unter dem 2010 eingeführten EU-Grenzwert von 40 Mikrogramm je Kubikmeter geblieben. Als Ursachen nannte Spiegel neben günstigen Wetterbedingungen und der Nachrüstung von Dieselfahrzeugen auch den Corona-Lockdown von Mitte März bis Ende April. Dieser habe zu einem deutlich geringeren Verkehrsaufkommen geführt. (mho/dpa)