Ludwigshafen/Mainz: Kaum Verstöße gegen Corona-Regeln – Menschen halten sich an Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes

Am ersten Wochenende nach Inkrafttreten des Infektionsschutzgesetzes haben die Polizei-Dienststellen in Rheinland-Pfalz von keinen größeren Verstößen gegen Corona-Regeln berichtet. „Die Menschen haben sich dran gehalten“, sagte etwa ein Sprecher der Polizei in Mainz am Sonntag. Ähnlich klang das beim Präsidium in Ludwigshafen. Seit Inkrafttreten des bundesweiten Infektionsschutzgesetzes gelten Ausgangsbeschränkungen zwischen 22 und 5 Uhr, wenn in einer Stadt oder einem Landkreis die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz – also die Ansteckungen binnen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner – an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 liegt. Alleine Spazierengehen oder Joggen ist bis Mitternacht erlaubt. (mho/dpa)