Ludwigshafen: Mainz statt Mannheim – Taxigast weigert sich, Rechnung zu bezahlen

Er wähnte sich in Mannheim, war aber in Mainz. Das kam einen 73jährigen Zugfahrer teuer zu stehen. Wie die Polizei berichtet, war der ältere Herr offensichtlich müde von einer längeren Zugreise, als er am Hauptbahnhof Mainz schnurstracks in ein Taxi stieg und sich nach Ludwigshafen chauffieren ließ. Tatsächlich glaubte der Mann, in Mannheim angekommen zu sein und nur eine kurze Etappe mit dem Taxi zurücklegen zu müssen. Als am Ziel 125, 80 Euro für die zurückgelegten 80 Kilometer in Rechnung gestellt wurden, weigerte sich der Fahrgast, zu zahlen. Es stellte sich heraus, dass der 73jährige eine Station zu früh aus dem Zug ausgestiegen war. Zahlen musste er am Ende trotzdem. (mho)