Ludwigshafen: Mann ruft Polizei – und wird mit gefälschtem Führerschein ertappt

Mit der Bitte um polizeilichen Beistand hat sich ein Mann in Ludwigshafen selbst ein Bein gestellt – die Beamten fanden bei ihm nämlich einen gefälschten Führerschein. Der 19-Jährige hatte die Polizisten nach deren Angaben am frühen Freitagmorgen zu einer Tankstelle gerufen, weil seine EC-Karte nicht funktionierte und er seine Tankrechnung nicht bezahlen konnte. Bei der Kontrolle konnte er sich nur mit einem ausländischen Führerschein ausweisen – und der war gefälscht, wie eine Überprüfung ergab. „Die Beamten stellten die Fahrerlaubnis, den Fahrzeugschlüssel und Fahrzeugschein sicher, womit der 19-Jährige nicht einverstanden war“, hieß es in der Mitteilung. Er beleidigte sie. Die Folge: Eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Beleidigung und Urkundenfälschung. (dpa/lrs)