Ludwigshafen: Mann wählt 14 Mal den Notruf und beleidigt Polizeibeamte

Insgesamt 14 Mal innerhalb von einer Viertelstunde wählte ein 28-Jähriger Mann aus Ludwigshafen am späten Mittwochabend den Notruf und beleidigte die Polizeibeamten. Wie die Polizei mitteilte, stellte sich bei einer sofortigen Überprüfung fest, dass weder Notfall noch Notlage bestand. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Beleidigung sowie Missbrauchs von Notrufen eingeleitet. (pol/sab)