Ludwigshafen/Mannheim: Autoknacker richten halbe Million Euro Schaden an

Ein 23jähriger Ludwigshafener steht im Verdacht, Mitglied einer überregional operierenden Autoknacker-Bande zu sein. Er wurde nach Polizeiangaben in seiner Wohnung festgenommen. Die beiden Komplizen fassten die Fahnder auf frischer Tat in Mannheim. Im Güterbahnhof sollen sie 17 Neuwagen auf einem Zug aufgebrochen und Navis, Lenkräder und andere Gegenstände ausgebaut haben. Insgesamt wird das Trio für mehr als 70 Taten mit einem Gesamtschaden von einer halben Million Euro verantwortlich gemacht. (mho/dpa)