Ludwigshafen: Massenschlägerei an der Rheingalerie

In Ludwigshafen gingen am Samstagabend zwei Jugendbanden aufeinander los: Wie die Polizei mitteilt, prügelten die Gangs am Seiteneingang der Rheingalerie (Rheinseite) aufeinander ein. Bis zu vierzig Personen waren beteiligt. Mindestens ein Unbeteiligter trug Verletzungen davon. Noch vor dem Eintreffen der Polizei flüchteten die Täter, sodass die Hintergründe bislang unbekannt sind. Auch großangelegte Fahndungsmaßnahmen und Personenkontrollen brachten bislang noch keine Klarheit. Dass es sich bei den Beteiligten um Jugendliche mit Migrationshintergrund handeln soll, konnte ein Polizeisprecher nicht bestätigen. „Zu landsmannschaftlichen Zugehörigkeiten liegen uns bislang keine Informationen vor“. Die Ermittlungen dauern an. Im Einsatz waren rund 70 Polizeibeamte mit Hundestaffel.

Zeugen werden gebeten mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 Kontakt aufzunehmen, Tel. 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de. (wg)