Ludwigshafen: Missbrauch von Notrufen – Endstation Polizeidienstelle

Fünf Jugendliche im Alter von 15 bis 18 Jahren müssen sich wegen des Missbrauchs von Notrufen und dem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr verantworten. Wie es heißt, wählte in der Nacht zum Mittwoch ein Jugendlicher in Ludwigshafen den Notruf und beledigte den Polizeibeamten am anderen Ende. Die Polizei ermittelte schnell die Örtlichkeit, von wo aus der Notruf abgesetzt wurde. Vor Ort stellen die Beamten mehrere Müllcontainer fest, die mitten auf der Straße standen. Zeitgleich versuchten die Jugendlichen zu Fuß zu flüchten, doch ohne Erfolg. Alle wurden anschließend zu einer Polizeidienststelle gebracht. Die Jugendlichen mussten von ihren Eltern abgeholt werden. (pol/cj)