Ludwigshafen: Mit Jagdmesser unterwegs

Bewaffnet mit einem großen Jagdmesser ist ein Betrunkener durch die Innenstadt von Ludwigshafen spaziert. Passanten riefen am Samstagabend die Polizei. Diese teilte am Sonntag mit, der Mann habe den Beamten erzählt, er brauche das Messer zum Essen. Weil der 22-Jährige nicht nur betrunken war, sondern auch erkennbar verwirrt, sorgte die Polizei dafür, dass er ins Krankenhaus gebracht wurde. Den obdachlosen Messerträger erwartet ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Waffengesetz. Das Messer war etwa 30 Zentimeter lang. (dpa/wg)