Ludwigshafen: Nach Hochstraßensperrung – Verkehr läuft reibungslos

Die plötzliche Total-Sperrung der Hochstraße Süd in Ludwigshafen hat nicht das befürchtete Verkehrschaos in der Region ausgelöst. Nach Polizeiangaben lief der Berufsverkehr heute morgen mehr oder weniger reibungslos. Auf den Zufahrten zur Kurt-Schumacher-Brücke seien die Pendler bisweilen ins Stocken geraten – aber es gab keine nennenswerten Staus. Das sah gestern im abendlichen Berufsverkehr unmittelbar nach der Sperrung noch anders aus. Die Stadt machte die Hochstraße Süd zwischen Bruchwiesenstraße und Konrad-Adenauer-Brücke aus Sicherheitsgründen dicht, weil sich die Risse in der sogenannten Pilzhochstraße vergrößert hatten. Das war gestern bei der routinemäßigen Überwachung aufgefallen. Prüfstatiker rieten deshalb vorerst zur Sperrung. Über das weitere Vorgehen informiert die Stadt am Nachmittag bei einer Pressekonferenz. Wir berichten am Abend ausführlich in RNF-Life. (mho)