Ludwigshafen: Nach Rangier-Manöver fliegen die Fäuste

Die brütende Hitze wirkt sich offensichtlich auch auf das Aggressionspotenzial der Menschen in der Metropolregion Rhein-Neckar aus. In Ludwigshafen jedenfalls gerieten gestern zwei LKW-Fahrer „außer Kontrolle“. Wie die Polizei berichtet, rangierten ein 29-Jähriger Brummi-Fahrer aus Mannheim und ein 61 Jahre alter LKW-Fahrer aus Ludwigshafen gegen 16 Uhr bei Rangier-Manövern auf dem Parkplatz an der Technologie-Meile aneinander. Und zwar derartig, dass sie ihren Streit mit Fäusten austrugen. Das Ende vom Lied: der 61jährige zog sich eine blutende Nase zu und musste im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei ermittelt. (mho)