Ludwigshafen: Oberbürgermeisterin hofft auf Abriss der Hochstraße bis Mitte 2020

Die Ludwigshafener Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck hofft auf einen Abriss des maroden Teils der Hochstraße Süd
bis spätestens Mitte 2020. Nächste Wochenende endet die Bewerbungsfrist für Unternehmen, und noch vor Weihnachten gehe die Stadt in die Vergabe, sagte die SPD-Politikerin. „Im Januar geht es dann hoffentlich los, nach sorgfältiger Planung, weil man nicht einfach abreißen kann, es gibt dort zum Beispiel einen Bahndamm.“ Die Vorarbeiten seien aber gemacht, sagte Steinruck. „Ich gehe davon aus, dass es sehr schnell geht.“ Konkret geht es um ein auf pilzförmigen Stützen ruhendes Teilstück der Hochstraße Süd. Steinruck zufolge steht die Finanzierung. Das Land Rheinland-Pfalz
habe Unterstützung zugesagt, weitere Mittel kommen vom Bund. Die Gesamtkosten werden auf mehr als 15 Millionen Euro geschätzt. Wegen Rissen in der Konstruktion war die Hochstraße Süd Ende August gesperrt worden. Zuvor rollten darüber täglich etwa 60 000 Fahrzeuge. Am 22. November wurden die Sperrungen ausgeweitet, seither darf auch
unter der Straße kein Verkehr mehr unterwegs sein. dpa/feh