Ludwigshafen: Planung steht – Abriss der Hochstraße soll im Juni vollzogen sein

Zeitplan und Verfahren für den Abriss der Pilzhochstraße in Ludwigshafen stehen: Nach Angaben der Stadt soll im Februar das erste Brückenteil über der Mundenheimer Straße fallen. Danach können die Wegeverbindungen von und zum Berliner Platz wieder hergestellt werden. Stück für Stück wird die Pilzhochstraße dann aus dem Stadtbild verschwinden. Zum Stadtfest im Juni soll nach derzeitigem Planungsstand alles fertig sein. Bereits am 27. Januar beginnt die von der Stadt beauftragte Abrissfirma mit der Einrichtung der Baustelle. „Wir sind auf der Zielgeraden. Wir haben ein sehr erfahrenes und zertifiziertes Unternehmen mit dem Abriss der Pilzhochstraße beauftragt. Wir haben jetzt Klarheit – das ist im Interesse von Stadt und Region und natürlich der Anwohner*innen und Gewerbetreibenden vor Ort. Ich weiß, dass harte Monate vor uns liegen, besonders im Bereich der Baustelle. Da reden wir nichts schön. Wir unterstützen, wo wir können. Busse und Bahnen sollen  schnellstmöglich wieder fahren.“, so Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck. Parallel zum Abriss beginnen im Frühjahr die Planungen für den Ersatzbau. Es soll eine funktionale Brückenverbindung nach modernen Standards sein. Hierbei ist die Stadt allerdings abhängig von der Gesetzgebung des Bundes. Steinruck hofft auf den Beschluss zu einer Verkürzung des Verfahrens. Die Auftragserteilung an die Firma Moß aus Lingen an der Ems erfolgte laut Pressemitteilung am Vormittag. (Stadt Ludwigshafen/mj)