Ludwigshafen: Polizei ermittelt wegen Betrugs bei Pflegediensten

In einigen Regionen von Rheinland-Pfalz laufen Ermittlungen wegen möglichen Abrechnungsbetrugs in der Pflege. Im Polizeipräsidium Rheinpfalz in Ludwigshafen existiert seit 2006 eine Arbeitsgruppe Medicus. Sie zählt den Angaben zufolge aktuell zwölf Ermittlungsverfahren gegen zwölf Pflegedienste, beschuldigt seien 13 Personen. Zudem liefen 24 andere Verfahren wegen Abrechnungsbetrugs im Gesundheitswesen. Bei den Ermittlungsverfahren gegen Verantwortliche von Pflegediensten
gehe es überwiegend um Leistungen, die abgerechnet, aber gar nicht oder durch unzureichend ausgebildetes Personal erbracht wurden.(dpa/mf)