Ludwigshafen: Polizeipräsidium Rheinpfalz bereitet sich auf Demos vor

Mehr als vier Monate nach der Bluttat in Kandel haben verschiedene politische Gruppierungen für das Wochenende zu
weiteren Kundgebungen in der Südpfalz aufgerufen. Im rechtspopulistischen Spektrum hat die Gruppe „Kandel ist überall“ für Sonntag eine Demonstration in Germersheim angemeldet, das „Frauenbündnis Kandel“ will am Samstag in Kandel auf die Straße gehen. Auch Gegendemonstrationen sind wieder geplant, insgesamt erwartet die Polizei am Samstag in Kandel etwa 800 Teilnehmer. Das Bündnis „Wir sind Kandel“ bereitet eine „Maidemo für Vielfältigkeit und Toleranz“ in der Stadt vor. Die satirische Partei „Die Partei“ hat zu einer „Demonstration gegen Demonstrationen und
gegen Gegendemonstrationen aufgerufen. In Kandel wurde Ende Dezember ein 15-jähriges Mädchen erstochen, ihr ehemaliger Freund, ein Flüchtling aus Afghanistan, wurde wegen Mordes angeklagt. Das Motiv der Tat sollen übersteigerte Eifersucht und Rache gewesen sein. (dpa/cal)