Ludwigshafen: Randalierer wird „getasert“

Am frühen Samstagmorgen randalierte ein 35-Jähriger in seiner Wohnung im Ludwigshafener Stadtteil Nord, weshalb Anwohner die Polizei verständigten. Gegenüber den Polizisten verhielt sich der Mann von Anfang an höchst aggressiv, beleidigte diese und baute sich in „Kampfstellung“ vor ihnen auf. Zunächst wollte der Mann in seine Wohnung zurück, trat aber kurz danach auf den Flur des Treppenhauses und wollte mit einem Messer auf die Polizisten losgehen. Er wurde mittels DEIG (Distanz-Elektroimpulsgerät) gestoppt und konnte festgenommen werden. Während des Einsatzes wurden keine Polizisten verletzt. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, versuchte gefährliche Körperverletzung und Beleidigung. (pol/beh)