Ludwigshafen: Rauchentwicklung in Chemiebetrieb – Flüssiges Glas ausgetreten

Flüssiges Glas führte in einem Chemiebetrieb in Ludwigshafen zu einem größeren Feuerwehreinsatz. Die
Einsatzkräfte wurden nach eigenen Angaben am Mittwoch wegen Rauchs in dem Betrieb im Stadtteil Rheingönheim alarmiert. Vor Ort stellten sie fest, dass flüssiges Glas aus einem Glasofen austrat. Die Feuerwehr kühlte die Masse mit Wasser und stoppte so den Austritt. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Insgesamt waren rund 40 Feuerwehrleute
und 12 Fahrzeuge im Einsatz. Die Höhe des Sachschadens war zunächst unklar. (mho/dpa)