Ludwigshafen: Rheintemperatur gesunken – BASF fährt Produktion hoch

Die Temperatur des Rheins ist gesunken. Der Chemiekonzern BASF in Ludwigshafen konnte seine Produktion wieder auf Normalkapazität hochfahren. Ab 28 Grad Wassertemperatur fordert das rheinland-pfälzische Umweltministerium Unternehmen, die Kühlwasser in den Rhein zurückleiten, zur Drosselung der Produktion auf. Laut Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG) lag die Rheintemperatur heute in Mainz bei etwa 25 Grad. Sie werde maßgeblich durch die Lufttemperatur beeinflusst, sagte ein Sprecher. Deswegen habe das weniger warme Wetter der vergangen Tage zu einer Abkühlung des Rheins geführt. Auch die Sauerstoffkonzentration sei stabil und stelle keine Gefahr für Fische und Muscheln dar.