Ludwigshafen: „Sag Du es mir“ gewinnt Hauptpreis beim Festival des deutschen Films

Der Film „Sag Du es mir“ von Regisseur Michael Fetter Nathansky hat den mit 30 000 Euro dotierten Hauptpreis
des 15. Festivals des deutschen Films in Ludwigshafen gewonnen. Die raffiniert aus unterschiedlichen Perspektiven erzählte
Alltagsgeschichte mache den Zuschauer auf intelligente und vergnügliche Weise zum Komplizen in einem filmischen Vexierspiel,
begründete die Jury in der pfälzischen Stadt die Wahl. Der Publikumspreis ging an „Crescendo“ von Regisseur Dror Zahavi über ein
israelisch-palästinensisches Jugendorchester. Die Auszeichnung für Schauspielkunst erhielt Julia Koschitz („Pass gut auf ihn auf!“).
Insgesamt hätten 121 000 Interessierte die Kinozelte auf einer Insel im Rhein während der 19 Tage besucht, teilte Festivalchef Michael Kötz zum Abschluss am Samstagabend mit. Damit sei die Veranstaltung nach der Berlinale das zweitgrößte Filmfestival Deutschlands  bezüglich der Beliebtheit bei den Besuchern. (dpa)