Ludwigshafen: Schirmherr geht in die Luft

Céphas Bansah, ghanaischer König mit Wohnsitz und Autowerkstatt in Ludwigshafen, hebt ab. Der 66-Jährige soll am 1. Mai mit einem Helikopter zum Klapprad-Wettrennen „World-Klapp“ in Schopp (Kreis Kaiserslautern) geflogen werden. Er
ist erneut Schirmherr des nicht ganz ernst gemeinten Wettstreits, bei dem Männer und Frauen mit echten oder falschen Oberlippenbärten auf Klapprädern um die Wette radeln. Die Luftnummer solle zeigen, „wie sehr wir den Schirmherrn wertschätzen“, sagt der Pressesprecher des Pfälzer Klappvereins, Holger Gockel. Nach seinen Angaben ist es „zu 80 Prozent sicher“, dass Bansah in die Luft geht. Der zum vierten Mal organisierte „World-Klapp“ soll in diesem Jahr 24 Stunden dauern. Nach Angaben der Veranstalter starten 48 Teams à vier Personen, die sich auf der Radrennbahn des Eichwaldstadions abwechseln. „Es werden immer gleichzeitig 48 Fahrer unterwegs sein, die ganzen 24 Stunden über“, sagt Gockel. (dpa)