Ludwigshafen: Schüsse auf dem Rathausplatz

Bei einem Einsatz am Ludwigshafener Rathaus-Center haben Polizisten am Morgen zur Dienstwaffe gegriffen und auf einen mit einem Messer bewaffneten Mann geschossen. Der 43-Jährige wurde am Bein verletzt und anschließend festgenommen.

Wie es in einer Pressemitteilung der Polizei heißt, habe sich ein Mann in der Postbank am Rathaus-Platz aggressiv verhalten und mit einem Messer hantiert. Es hieß, er würde auf die Polizei warten. Beamte forderten den 43-Jährigen aus Ludwigshafen auf, das Messer wegzulegen. Als er dem nicht nachkam und sich aggressiv auch gegenüber den Polizisten zeigte, schossen die Beamten und verletzten den 43-Jährigen am Bein. Nach dem Vorfall gegen 10.20 Uhr teilte die Polizei 50 Minuten später via Twitter mit, dass die Situation unter Kontrolle sei. Zuvor hatte die Polizei ebenfalls über Twitter geraten, den Rathausplatz und die nähere Umgebung zu meiden. Der Ausgang des Rathaus-Centers in Richtung Bismarckstraße war vorübergehend geschlossen. (cal/rk, aktualisiert 11:50 Uhr; Bild: Priebe)