Ludwigshafen: Schutzzäune und Sicherheitspersonal sollen Einhaltung der Quarantäne in Flüchtlingslager gewährleisten

Mit dem Aufstellen von Schutzzäunen und mehr Sicherheitspersonal will die Stadt Ludwigshafen die Quarantäne für 171 Männer einer Sammelunterkunft sicherstellen. Gestern wurde bekannt, dass zwei Bewohner mit dem Coronavirus infiziert sind. Daraufhin verhängte die Stadt eine zweiwöchige Ausgangssperre für die Asylbewerber. Sie dürfen das Gelände im Stadtteil Oggersheim nicht verlassen, um die Ansteckungsgefahr zu unterbinden. Die Versorgung der Bewohner mit Waren des täglichen Bedarfs und einem Catering-Service sei sichergestellt. Die Sammelunterkunft in der Mannheimer Straße wurde 2015 errichtet. Sie ist nach Angaben der Stadt derzeit nicht voll belegt. (mho)