Ludwigshafen: Sechs Verletzte bei Wohnhausbrand

Beim Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Ludwigshafener Burgundenstraße zogen sich sechs Bewohner Rauchgasvergiftungen zu. Sie mussten im Krankenhaus behandelt werden. Wie die Feuerwehr am späten Abend berichtete, brach das Feuer gegen 13 Uhr vermutlich durch angebranntes Essen aus. Brandherd sei eine Wohnung im 2. Obergeschoss gewesen. Bis auf die Verletzten hätten alle Bewohner ohne Blessuren evakuiert werden können, heisst es. Den Schaden schätzt die Feuerwehr auf 20 000 Euro. (mho)