Ludwigshafen: Sparkasse schließt Filialen

Die Sparkasse Vorderpfalz dünnt ihr Filialnetz aus. Nach Angaben des Unternehmens sollen bis zum Spätjahr zwölf der bisher 51 Standorte geschlossen werden. Davon sind etwa 90 Mitarbeiter betroffen. Es soll aber keine Kündigungen geben. Die Sparkasse begründet den Schritt drei Jahre nach der Fusion der Häuser in Ludwigshafen, Speyer und dem Rhein-Pfalz-Kreis mit wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und verändertem Kundenverhalten. (mho)