Ludwigshafen/Speyer: Alkohol-Sünder aus dem Verkehr gezogen

Alkohol am Steuer und das nicht zu knapp! Mit fast drei Promille zog die Polizei gestern abend einen Opel-Fahrer in Ludwigshafen aus dem Verkehr. Der Mann fiel einer Polizeistreife gegen 21.30 Uhr im Stadtteil Friesenheim durch seine unsichere Fahrweise auf. Die Beamten stoppten den Opel in der Sternstraße und staunten nicht schlecht, als der Alkoholtest 2,98 Promille anzeigte. Der 47 jährige wurde zur Polizeidienststelle nach Oppau verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein wurde einbehalten. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr in einem Strafverfahren verantworten.

Ein ähnliches Schicksal droht einer jungen Frau aus dem Rhein-Pfalz-Kreis, die ebenfalls gestern abend in Speyer in eine Polizeikontrolle geriet. Als die Beamten die Autofahrerin stoppten, gab sie frank und frei zu, keinen Führerschein zu besitzen. Zudem pustete sie 0,78 Promille ins Röhrchen. Die Polizei ermittelt nun wegen diverser Verkehrsdelikte gegen die Frau. (mho)