Ludwigshafen: Stadt bekommt eine Million Euro wegen Stickoxid-Werten

Nach dem Diesel-Gipfel der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer geht Ludwigshafens Oberbürgermeisterin Eva Lohse davon aus, dass Fahrverbote in der Stadt vermieden werden können. „Das ist und bleibt unser Ziel, und das ist auch realistisch.“ So die OB. Ludwigshafen erhält vom Land einmalig 1 Million Euro für Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität. Das helfe kurzfristig, aber für eine wirklich nachhaltige Verbesserung werde eine kontinuierliche Förderung gebraucht. Lohse wünscht sich vor allem die Unterstützung des Landes für den Kauf neuer Busse und Straßenbahnen. Ludwigshafen bildet zusammen mit Frankenthal und Worms eine von bundesweit 28 Regionen mit überhöhten Stickoxid-Werten. Am kommenden Montag nimmt Lohse außerdem am Diesel-Gipfel der Bundeskanzlerin teil. (asc)