Ludwigshafen: Stadt geht gegen illegale Pensionen vor

Der Ludwigshafener Ordnungsdienst geht weiter konsequent gegen illegale Pensionen und Beherbergungsbetriebe in der Stadt vor. Nach Angaben der Verwaltung sei gestern abend bei einer gemeinsamen Kontrolle der Polizei und den kommunalen Abteilungen Öffentliche Ordnung und Bekämpfung Schwarzarbeit eine nicht angemeldete Pension im Stadtteil West entdeckt worden. Die Fremdenzimmer hätten sich über zwei Stockwerke erstreckt, heisst es. Gegen den Betreiber sei ein Bußgeldverfahren eingeleitet worden. Zudem seien in Friesenheim zwei Frauen verbotenerweise der Prostitution nachgegangen. In den vergangenen Monaten schloss die Stadt mehrfach sogenannte Monteurs-Wohnungen vor allem in den nördlichen Stadtteilen. (mho)