Ludwigshafen: Stadt sucht freiwillige Flüchtlings-Betreuer

Gut zwei Jahre nach dem drastischen Anstieg der Flüchtlingszahlen in Deutschland fehlen inzwischen stellenweise freiwillige Helfer zu deren Betreuung. Das berichtete die Ludwigshafener Integrationsbeauftragte Hannele Jalonen und führte zum Beleg Beispiele aus ihrer Stadt an. Wie viele Helfer fehlen, können sie zwar nicht exakt beziffern. Fakt sei aber, dass Bedarf da ist. Mit Aufrufen soll nun nach neuen Hilfswilligen gesucht werden. Jalonen forderte zudem mehr Anerkennung für die Helfer, die der Kommune viele Aufgaben abnähmen. In Ludwigshafen, wo derzeit etwa 2000 Flüchtlinge untergebracht sind, gibt es ungefähr 900 ehrenamtliche Helfer, laut einer Umfrage sind es zu mehr als 70 Prozent ältere und gut ausgebildete Frauen. (dpa)