Ludwigshafen: Steine werfen „zum Zeitvertreib“

In Ludwigshafen hat die Polizei zwei Jugendliche erwischt, die Steine vom Dach eines Parkhauses warfen. Die beiden 16- und 17-Jährigen gaben an, sie hätten das „zum Zeitvertreib“ und zum „Aggressionsabbau“ gemacht, teilte die Polizei in Ludwigshafen am Sonntag mit. Zum Glück gingen nur zwei Glühbirnenkaputt. Die Jugendlichen bekamen eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung – und wurden von der Polizei zu ihren Eltern gebracht. (dpa)