Ludwigshafen: Steinruck spricht von schwierigster Phase seit Pandemie-Beginn

Ludwigshafen verschärft die Corona-Vorschriften, um das Infektionsgeschehen in der Stadt einzudämmen. So sind ab morgen Geschäfte wie Buchhandlungen, Baumärkte und Gärtnereien geschlossen. Beim Frisör muss der Kunde einen negativen Schnelltest vorlegen. Das sagte Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck in einer Video-Konferenz. Sie sprach von der schwierigsten Phase seit dem Ausbruch der Pandemie. Der Inzidenzwert in Ludwigshafen stieg heute weiter und liegt jetzt bei 227,0 Die Intensivstationen der Krankenhäuser in der Stadt seien voll belegt, Patienten müssten bereits auf andere Häuser in der Umgebung verwiesen werden. Zugleich stellen die Verantwortlichen fest, dass immer häufiger Impftermine nicht wahrgenommen werden. So hätten beispielsweise am 10. April von 1210 registrierten Impfungen nur 936 stattgefunden, am 13. April kamen von 885 Terminen nur etwas mehr als 500 zustande. (mho)