Ludwigshafen: Tarifgespräche im Einzelhandel ergebnislos vertagt

Die Tarifverhandlungen für die rund 100.000 Beschäftigten im rheinland-pfälzischen Einzel- und Versandhandel sind ohne Ergebnis auf den 3. Juni 2013 vertagt worden. Die Arbeitgeber hätten zu Beginn der Gespräche am Dienstag kein Angebot vorgelegt, teilte die Gewerkschaft Verdi mit. Die Gewerkschaft fordert eine Lohn- und Gehaltserhöhung um einen Euro pro Stunde. Die Ausbildungsvergütungen sollen um 90 Euro im Monat steigen. Der neue Tarifvertrag soll nach dem Willen der Gewerkschaft über zwölf Monate laufen. Beim Landesverband des Einzelhandels war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen. (dpa)