Ludwigshafen: Tief stehende Sonne blendet Autofahrerin – 86-Jährige fährt zwei Fußgänger auf Zebrastreifen an

Die tief stehende Sonne nahm ihr die optimale Sicht auf das Verkehrsgeschehen: eine 86 Jahre alte Autofahrerin rammte in Ludwigshafen zwei Fußgänger auf einem Zebrastreifen, als sie im Stadtteil Süd nach links in die Mundenheimer Straße einbiegen wollte. Wie die Polizei berichtet, fuhr die aus der Böcklinstraße kommende Frau bei Grün los. Sie missachtete allerdings, dass auch die Fußgänger bei Grün die Straße überquerten. In der Mitte der Fahrbahn habe die Seniorin am Steuer eine 59 Jahre alte Frau und einen 63-jährigen Mann auf die Motorhaube aufgeladen und sei einige Meter weitergefahren, bis die Fußgänger zu Boden stürzten. Die 59-Jährige zog sich einen Bruch der Schulter zu, der Mann erlitt laut Polizei Platzwunden und Prellungen. Beide mussten im Krankenhaus behandelt werden. Die mutmaßliche Unfallverursacherin blieb unverletzt. (mho)