Ludwigshafen: Toter aus dem Hafenbecken geborgen

Taucher der Polizei Mainz haben gegen 12:30 Uhr aus dem Becken des Landeshafens Nord bei der BASF eine Person tot geborgen. Nach der Explosion am Montag war noch eine Person vermisst worden. Die Feuerwehr war davon ausgegangen, dass diese Person ins Wasser geschleudert wurde. Staatsanwaltschaft Frankenthal und Polizeipräsidium Rheinpfalz schreiben in einer gemeinsamen Pressemitteilung: „Die Identifizierung der Person dauert noch an. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal wird eine Obduktion des Leichnams durchgeführt werden.“ Die Zahl der Toten nach dem Unglück erhöht sich damit auf drei. Weitere Informationen liegen zur Zeit noch nicht vor. Wir berichten auf RNF.de und am Abend in RNF Life. (rk, aktualisiert 13:43 Uhr)